HERZLICH WILLKOMMEN BEI

So nöd!

Wir setzen uns für fairen Wettbewerb zwischen staatlichen/staatsnahen Betrieben und Unternehmen der Privatwirtschaft ein. Die staatlichen und staatsnahen Betriebe sollen bei ihren Leistungsaufträgen bleiben und private Firmen nicht unfair konkurrenzieren. So stärken wir das freie Unternehmertum und entlasten die Steuerzahler.

HERZLICH WILLKOMMEN BEI

So nöd!

Wir setzen uns für fairen Wettbewerb zwischen staatlichen/staatsnahen Betrieben und Unternehmen der Privatwirtschaft ein. Die staatlichen und staatsnahen Betriebe sollen bei ihren Leistungsaufträgen bleiben und private Firmen nicht unfair konkurrenzieren. So stärken wir das freie Unternehmertum und entlasten die Steuerzahler.

News

Post bietet jetzt auch Handyabonnemente an

Der Staatsbetrieb Post wildert erneut in fremdem Revier. Das sei heikel, schreibt der Tages-Anzeiger. Der Auftrag der Post ist es, Brief und Pakete zu verteilen.

Staat kostet jeden Einwohner 30 000 Franken

Die Schweiz sei längst kein schlanker Staat mehr, sagt der Ökonom Christoph Schaltegger in der NZZ. Der Staat koste jeden Einwohner jährlich über 30 000 Franken.

Verein für fairen Wettbewerb auf Social Media 

Wie in unserem Brief zum Jahreswechsel angekündigt, hat der Verein für fairen Wettbewerb seine Aktivitäten inzwischen auf Social Media ausgedehnt. Folgen Sie uns auf Linkedin, X (vormals Twitter) und Facebook.

Mitglied werden

Sie wollen keine Planwirtschaft und frei entscheiden können?
Sie lieben Wettbewerb und Vielfalt?
Sie schätzen Leistung und Fairness?

Dann sind Sie beim Verein für fairen Wettbewerb an der richtigen Adresse.
Werden auch Sie jetzt Mitglied und profitieren Sie von unseren Aktivitäten!

Wir ergreifen regelmässige Kommunikationsmassnahmen, decken konkrete Fälle von unfairen Staatseingriffen auf
und vernetzen freiheitliche Unternehmerinnen und Unternehmer und Politikerinnen und Politiker.

Der jährliche Mitgliederbeitrag beträgt für Unternehmen bis 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1000 Franken und für grössere Unternehmen 2000 Franken. Privatpersonen bezahlen 500 Franken.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Fälle melden

Sind Sie mit Ihrem Unternehmen selbst von der unfairen Konkurrenz durch staatliche oder staatnahe Betriebe betroffen?
Oder haben Sie Kenntnis von solchen Fällen?

Dann schreiben Sie uns! Wir melden uns dann umgehend und vertraulich bei Ihnen.

Je mehr konkrete Missstände wir aufdecken, desto mehr können wir gemeinsam bewegen.

Über uns

Unsere Mission & Vision

Staatliche und staatsnahe Betriebe treten immer mehr in Konkurrenz zu Unternehmen der Privatwirtschaft. Damit verzerren sie den Markt, gefährden das freie Unternehmertum und verhindern Innovation. Der Verein für fairen Wettbewerb gibt hier Gegensteuer: Er setzt sich dafür ein, dass die staatlichen/staatsnahen Betriebe bei ihren Leistungsaufträgen bleiben und private Firmen nicht unfair konkurrenzieren. Damit stärkt er das freie Unternehmertum und entlastet die Steuerzahler.

Kommunikation

Wir ergreifen regelmässige Kommunikationsmassnahmen, um in Öffentlichkeit und Politik das Bewusstsein für die Problematik zu schärfen.

Vernetzung

Wir vernetzen Unternehmer, Organisationen und Politiker auf nationaler und kantonaler Ebene mit dem Ziel, für faire Marktbedingungen zu sorgen.

Im Zentrum

stehen folgende

Aktivitäten:

Aufdecken von Fällen

Wir decken konkrete Fälle von unfairen Staatseingriffen auf und publizieren sie auf geeigneten Kanälen.

Im Zentrum

stehen folgende

Aktivitäten:

Kommunikation

Wir ergreifen regelmässige Kommunikationsmassnahmen, um in Öffentlichkeit und Politik das Bewusstsein für die Problematik zu schärfen.

Vernetzung

Wir vernetzen Unternehmer, Organisationen und Politiker auf nationaler und kantonaler Ebene mit dem Ziel, für faire Marktbedingungen zu sorgen.

Aufdecken von Fällen

Wir decken konkrete Fälle von unfairen Staatseingriffen auf und publizieren sie auf geeigneten Kanälen.

Der Vorstand

Andreas Bühler

Präsident, Hustech Installations AG, Bubikon

Albert Lehmann

Vizepräsident, A. Lehmann Elektro AG, Gossau

Alfred Freitag

Vorstand, AGF-Consulting, Esslingen

Dr. Philipp Gut

Geschäftsführer, Gut Communications GmbH, Lenzburg

Kontakt

Kontaktieren Sie uns direkt

Verein für fairen Wettbewerb
c/o Gut Communications GmbH
Dr. Philipp Gut
Föhrenweg 8
5600 Lenzburg

3 + 4 =